Nach historischen Plänen rekonstruierte Fachwerkhäuser am alten Frankfurter Stadtzentrum, dem Römerberg.

Die idyllisch am Rande des Mittelgebirges Taunus liegende Gemeinde Sulzbach zählt rund 8.000 Einwohner. Im Süden grenzt Sulzbach direkt an Frankfurt am Main, bis zum Zentrum der Main-Metropole sind es 15 Kilometer. Der Rhein-Main-Airport befindet sich in 18 Kilometer Entfernung, bis zur Landeshauptstadt Wiesbaden sind es 35 Kilometer.

 

Im Norden und Westen von Sulzbach erstreckt sich die Natur. Der Waldreiche Taunus mit seiner höchsten Erhebung, dem kleinen Feldberg, lädt im Sommer zu Wanderungen und im Winter zum Skifahren ein. Hier liegen malerische Orte wie Kronberg (mit Opel-Zoo), Königstein und Bad Homburg.

 

Die pulsierende Main-Metropole Frankfurt, mit 730.000 Einwohnern fünfgrößte Stadt Deutschlands, ist mit der S-Bahn in 30 Minuten zu erreichen. Dabei ist Frankfurt nicht nur der wichtigste Banken-Standort und Sitz der Europäischen Zentralbank. Frankfurt bietet auch in puncto Freizeit und Kultur ein breites Angebot: Alte Oper, die Städtischen Bühnen (Oper und Schauspielhaus), Festhalle an der Messe, das Museumsufer mit 13 Museen in Flußnähe und 13 weiteren Museen in der Umgebung.

 

Für gutes Essen und Trinken sind die Hessen bekannt. In Frankfurt lohnt sich ein Besuch der Stadtteile. Von der Innenstadt ein paar Gehminuten über den Eisernen Steg (von Hibdebach nach Dribdebach wie der Franfurter sagt), beginnt hier das Kneipenviertel „Alt Sachsenhausen“. Aber den Ebbelwoi (Apfelwein) gibt es auch in zahlreichen traditionellen Gasthäusern. Auch viele Restaurants mit internationaler Küche haben sich in Frankfurt etabliert.