Peter Nemmert: „Wir sind auf qualifizierte Nachwuchskräfte angewiesen“

Lehrerkollegium und Sekretärinnen der Realschule Burgkunstadt zu Besuch bei Johnson Matthey in Redwitz

36 Lehrerinnen und Lehrer sowie Mitarbeiterinnen aus dem Sekretariat der Realschule Burgkunstadt informierten sich unter anderem über die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei Johnson Matthey in Redwitz.

36 Lehrer und Lehrerinnen sowie Mitarbeiterinnen aus dem Sekretariat der Realschule Burgkunstadt informierten sich über die Geschäftsfelder und Karrieremöglichkeiten im Johnson Matthey Konzern und insbesondere am Standort Redwitz. Die Gruppe wurde von Geschäftsführer Peter Nemmert willkommen geheißen. Er zeigte sich erfreut über das Interesse des Lehrerkollegiums, das einen ganzen Nachmittag im Unternehmen verbrachte. „Johnson Matthey expandiert weiter am Standort Redwitz. Deshalb sind wir auf qualifizierte Nachwuchskräfte angewiesen", betonte Peter Nemmert.

Personalleiter Thomas Wiesentheit präsentierte der Besuchergruppe den Konzern Johnson Matthey und die beiden Unternehmen am Standort: Die Johnson Matthey Catalysts (Germany) GmbH und die Johnson Matthey Piezoproducts GmbH. Dabei ging Thomas Wiesentheit besonders auf die Aktivitäten zur Berufsbildung ein. Als renommierter Ausbildungsbetrieb bietet Johnson Matthey Redwitz jungen Leuten fünf technische und kaufmännische Ausbildungsberufe an. Daneben gibt es auch das attraktive Angebot „FH Dual". Er platzierte den Wunsch einer engen Zusammenarbeit zwischen Schule und Johnson Matthey und offerierte hierfür vielfältige Kooperationsmöglichkeiten.

Dann hieß es: Schutzkleidung anziehen. In zwei Gruppen wurden die Besucher von Stefan Fieder und Manuel Wich durch die Katalysatorenproduktion geführt. Im Anschluss standen mehrere Mitarbeiter, darunter auch ehemalige Schüler, die jetzt bei Johnson Matthey eine Ausbildung absolvieren, für inoffizielle Gespräche bereit. Den Bereich Piezoprodukte präsentierte Christian Laube, bevor die Besuchergruppe von Personalleiter Thomas Wiesentheit verabschiedet wurde.

Johnson Matthey wurde vor 200 Jahren in London gegründet und ist international führend im Bereich nachhaltiger Technologien. Der rund 13.000 Mitarbeiter zählende Konzern ist Weltmarktführer für modernste Werkstoff-Technologien.