Johnson Matthey ehrt zwölf Jubilare für 360 Jahre Treue zum Unternehmen

Geschäftsführer Peter Nemmert: „Auf die Menschen kommt es an“

Die Jubilare von Johnson Matthey Redwitz mit den Geschäftsführern Herbert Drechsel (obere Reihe ganz links) und Peter Nemmert (obere Reihe ganz rechts) und Betriebsratsvorsitzendem Gerhard Gold (vordere Reihe links)

Auf zusammen 360 Jahre Treue zu Johnson Matthey können in diesem Jahr zwölf Mitarbeiter zurückblicken. Im Rahmen einer Feierstunde in der „Bastion Marie" auf der Festung Rosenberg dankte Geschäftsführer Peter Nemmert den Jubilaren, die der Einladung gefolgt waren, für ihre jahrzehntelange Mitarbeit und erklärte: „Wir sind stolz darauf, dass uns so viele langjährige Mitarbeiter die Treue halten."

In einer kurzen Ansprache unterstrich Peter Nemmert die Bedeutung kompetenter Mitarbeiter für den Unternehmenserfolg: „Es sind immer die Menschen, auf die es ankommt. Computer oder Maschinen sind allenfalls Hilfsmittel, die uns die Arbeit leichter machen. Doch die wahre Leistung bringen unsere Mitarbeiter." Deshalb seien die langjährigen und kompetenten Mitarbeiter das Rückgrat eines jeden Unternehmens.

Betriebsratsvorsitzender Gerhard Gold überbrachte die Glückwünsche der Belegschaft. Anschließend nahmen die jeweiligen Vorgesetzten die Ehrung der Jubilare vor. Dabei würdigten sie die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs jedes einzelnen Jubilars und überreichten neben einer Urkunde auch ein Präsent. Mit einem gemeinsamen Abendessen und gemütlichem Beisammensein klang die Jubilarfeier aus. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von der Band „Livehaftig", in der auch ein Mitarbeiter von Johnson Matthey vertreten ist.

Anlässlich der Jubilarfeier wurden geehrt:
Für 25 Jahre Treue zu Johnson Matthey: Renate Eckert, Walter Fischer, Annelie Löblich, Oliver Pfaff und Annelore Rüger.

Für 40-jährige Unternehmenstreue wurden ausgezeichnet: Werner Höllein, Rosemarie Schneider und Jürgen Witzgall.